Gemeinsam in die Zukunft schauen

IPPNW-Projekt "Bridges of Understanding" 2014: Gemeinsamer Ausflug der Studierenden nach Bamberg

IPPNW-Projekt „Bridges of Understanding“ 2014: Gemeinsamer Ausflug der Studierenden nach Bamberg

Die zunehmenden internationalen politischen Spannungen und Krisen sind aktuell besorgniserregend. Umso wichtiger ist es deshalb in einer so schwierigen Zeit, Friedensarbeit zu fördern und sich, sofern möglich, selbst aktiv daran zu beteiligen. Das Friedensprojekt und Balkan-Programm „Bridges of Understanding“, welches alljährlich von der IPPNW-Regionalgruppe Würzburg organisiert wird, lädt seit dem Jahr 1995 Medizinstudentinnen und -studenten aus den verschiedenen Staaten des ehemaligen Jugoslawiens für einen Monat nach Würzburg ein. Sie lernen die verschiedenen Fachbereiche der Missionsärztlichen Klinik kennen und wohnen gemeinsam im Haus St. Michael in der Nähe des Krankenhauses.

Weiterlesen

Gesundheit in Gefahr? Die Sparpolitik der EU

Dr. Katja Goebbels ist Ärztin und seit 2013 Mitglied des IPPNW-Vorstandes

Dr. Katja Goebbels ist Ärztin und seit 2013 Mitglied des IPPNW-Vorstandes. Foto: Xanthe Hall/IPPNW

Was für Auswirkungen hat die Sparpolitik auf die Gesundheit der Menschen in Südeuropa? Und wer ist Schuld? Welche Interessen verfolgt die Troika und warum? Was kann getan werden, um die negativen Folgen der Sparpolitik für die Menschen zu stoppen?

Diese Fragen beschäftigten ca. 50 Menschen meist jüngeren Alters, die unsere mit dem Institut für Sozialmedizin gemeinsam vorbereitete Podiumsdiskussion „EU-Austerity Policy: Health at Risk?“ besuchten, die im Rahmen der IPPNW-Global Health Summer School stattfand. Weiterlesen