Human Rights, Future Generations & Crimes in the Nuclear Age

Konferenz "Human Rights, Future Generations & Crimes in the Nuclear Age" in Basel 2017, Foto: Günter Baitsch

Konferenz „Human Rights, Future Generations & Crimes in the Nuclear Age“ in Basel 2017, Foto: Günter Baitsch

Die IPPNW, IALANA, uranium-network.org und CIDCE organisierten vom 14. bis 17. September 2017 in Basel die Konferenz Human Rights, Future Generations & Crimes in the Nuclear Age. Hier trafen ÄrztInnen, AnwältInnen, WissenschaftlerInnen und AktivistInnen aufeinander; mit dabei waren auch unsere Gäste Anthony Lyamunda und Wilbert Mahundi aus Tanzania, sowie Almoustapha Alhacen aus Niger.

Es ging einerseits um die Gefahren von Atomwaffen, mögliche Einsatzmomente und ihre Abschaffung. Andererseits wurden die oft verharmlosten Risiken radioaktiver Strahlung, insbesondere der sogenannten „Niedrigstrahlung“ mittels wissenschaftlicher Untersuchungen dargelegt. Sowohl die Atomkraft als auch die Nutzung von Atomwaffen ist angesichts der inzwischen hinreichend belegten und bekannten Gefahren eine massive Menschenrechtsverletzung und damit kriminell. Weiterlesen

Kooperative Sicherheit und eine nuklearwaffenfreie Welt

Ursula Völker ist Ärztin und ehemaliges IPPNW-Vorstandsmitglied

Ursula Völker ist Ärztin und ehemaliges IPPNW-Vorstandsmitglied

OSZE Forum „Kooperative Sicherheit und eine nuklearwaffenfreie Welt“ in Basel, 4. und 5. Juli 2014

OSZE? Da war doch vor kurzem was mit einer Geiselnahme von Beobachtern in der Ukraine, oder?“ So lauteten die Reaktionen, wenn ich von meiner Reise zum OSZE-Forum in Basel berichtete. Mein Wissen über die „Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa“ bestand im Vorfeld aus ähnlich bruchstückhaften Assoziationen. Dementsprechend war ich froh, gleich zu Beginn der zweitägigen Veranstaltung mehr zu erfahren. Weiterlesen

BAN-Tour in Basel!

IPPNW-BAN-Fahrradtour Basel

IPPNW-BAN-Fahrradtour Basel

11 Tage, 700km, eine Botschaft: Kernwaffen müssen raus aus Europa!

So lautete der Slogan auf unserer Fahrradtour von Düsseldorf nach Basel. Mit rund 30 Studenten und jungen Ärzten von allen fünf Kontinenten sind wir aufgebrochen um die Menschen auf unserem Weg auf die ständige Bedrohung von Atomwaffen aufmerksam zu machen. Auf dem Weg veranstalteten wir einige Target X Aktionen in den Städten, an denen wir vorbeikamen und unter den misstrauischen Blicken des Militaers auch vor der Flugstation in Buechel, wo immer noch 20 amerikanische B61 Atomwaffen stationiert sind. Weiterlesen

IPPNW-Weltkongress beginnt am 25. August in Basel

Vom 25.-30. August findet der 19. IPPNW-Weltkongress „Nuclear Abolition: For a Future“ in Basel in der Schweiz statt. Bis zu 800 ÄrztInnen, Medizinstudierende, Aktivisten und engagierte BürgerInnen kommen in der Universität Basel zusammen, um mit Experten aus aller Welt den gegenwärtigen Stand der Abrüstungsbemühungen erörtern und Wege beraten, um diesem Ziel näher zu kommen.

Mehr als ein Dutzend Teilnehmer werden während des fünftägigen Ereignisses für Sie bloggen. Lesen Sie Ihre Berichte und kommentieren Sie.