Europa – Quo vadis?

Am 26.10.2019 demonstrierten Mitglieder der IPPNW und FFF in Landsberg gemeinsam für eine atomwaffenfreie Welt und für die Umwelt. Foto: Susanne Greiner / Landsberger Kreisbote

Landsberger IPPNW-Tagung mit Fridays for Future

Der Tag rückt näher, meine Spannung steigt: Wird alles klappen? Funktioniert die Technik, kommt die Videobotschaft von Dr. Alex Rosen auf der großen Leinwand gut sichtbar und mit der angemessenen Lautstärke verständlich an? Wie überzeugend sind die Referent*innen? …. Alles Fragen, die mir durch den Kopf gehen. Ich liege unruhig im Bett, schaue auf die Uhr: erst 04.00 Uhr, es ist noch tief dunkel. Weiterlesen

Friedensfahrradtour in Berlin

Friedenfahrradtour am 26.10.2019 in Berlin. „Für ein Ende aller Kriege in Nahost.“ Foto: IPPNW

Ein „Ende aller Kriege in Nahost“ forderten die etwa 100 Teilnehmer*innen der Friedensfahrradtour am 26. Oktober 2019 in Berlin. Veranstaltet wurde die Radtour von einem breiten Friedensbündnis bestehend aus der DFG-VK, der IPPNW Deutschland sowie dem Netzwerk Friedenskooperative und unterstützt durch weitere Friedensinitiativen. Die Strecke führte von der Botschaft der USA zur Botschaft der Islamischen Republik Iran mit Zwischenstationen vor dem Bundeskanzleramt und den Botschaften der Türkei und Saudi-Arabiens. Weiterlesen

Militarismus, Umweltzerstörung und Ungerechtigkeit

IPB World Youth Summit 2019

IPB-ITUC World Youth Summit am 20-22. September 2019.

IPB-ITUC World Youth Summit. 20.-22. September 2019 – „Transform! #ChangeTheRules – Just transitions towards peace, social justice and environmental sustainability“

Wie stellt man sich den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts als junger Mensch? Wie kann man jungen Aktivismus stärken und vernetzen? Am Wochenende vom 20. bis zum 22. September 2019 fand in Berlin der IPB-ITUC World Youth Summit statt. Organisiert vom Internationalen Friedensbüro (IPB) und dem Internationalen Gewerkschaftsbund (ITUC) wurde der Kongress unter dem Thema „Transform! #ChangeTheRules – Just transitions towards peace, social justice and environmental sustainability“ (übers.: „Transformation! – Gerechter Wandel Richtung Frieden, sozialer Gerechtigkeit) abgehalten. Redner*innen aus fünf Kontinenten und ca. 150 Teilnehmer*innen nahmen teil, um sich zu vernetzten, Diskussionen zu fördern, Ideen auszutauschen und gemeinsam Strategien zu entwickeln. Mit dem Ziel jungen Aktivismus zu fördern, bot der Kongress öffentliche Diskussionen, Podiumsdebatten, Teamarbeit und Diskussionen in kleinen Gruppen an. Weiterlesen

Deutschland im Sicherheitsrat – eine Zwischenbilanz

Veranstaltung der DGVN „Deutschlands globale Verantwortung - Zwischenbilanz der Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat“ am 28.08.2019, Foto: Katharina Kohler

Veranstaltung der DGVN „Deutschlands globale Verantwortung – Zwischenbilanz der Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat“ am 28.08.2019, Foto: Katharina Kohler

Seit Anfang des Jahres sitzt Deutschland als nichtständiges Mitglied im UN-Sicherheitsrat. Acht Monate, in denen Deutschland bereits für einen Monat die Präsidentschaft übernahm, sind vorbei. Welche Ziele wurden erreicht? Inwiefern hat Deutschland seine gesteckten Schwerpunktthemen in den Sicherheitsrat einbringen können? Mit welchen Schwierigkeiten war Deutschland in den letzten Monaten konfrontiert? Diesen und weiteren Fragen widmete sich am 28. August 2019 der Diskussionsabend „Deutschlands globale Verantwortung – Zwischenbilanz der Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat“ der Deutschen Gesellschaft der Vereinten Nationen (DGVN) in Zusammenarbeit mit der Global Perspective Initiative. Weiterlesen