Demonstration „Frieden statt Aufrüstung“ in München

Am 15. Februar 2019 fand in München im voll besetzten Alten Rathaussaal das Internationale Forum „Frieden und Gerechtigkeit gestalten“ statt. Im Mittelpunkt der Vorträge von Dr. Erhard Crome, Karin Leukefeld und Peter Schaar standen die Folgen des sogenannten „Krieges gegen den Terror“ am Beispiel Syriens und die Konfrontation zwischen EU, USA und Russland. Fazit des Abends war: Es gibt keine Alternative zu guten Beziehungen zu Russland. Wir brauchen politische Initiativen für Entspannung und friedliche Koexistenz.

Am darauf folgenden Samstag, 16. Februar 2019 gingen in München unter dem Motto „Frieden statt Aufrüstung – Nein zum Krieg“ etwa 4.000 Menschen gegen die NATO-Sicherheitskonferenz auf die Straße. Der Münchner Aktionskünstler Walter Kuhn, der bereits im November im Rahmen der Münchner Friedenswoche 3.000 rote Mohnblumen aus Kunstseide auf dem Königsplatz erblühen ließ, stellte für die Demonstration ein Kontingent weiterer Mohnblumen bereit. Unsere IPPNW-Regionalgruppe München beteiligte sich bei strahlendem Sonneschein mit dem IPPNW-Transparent unter dem Motto “Unser Rezept gegen die Bombe: Atomwaffen verbieten“. Unterstützung erhielten wir von IPPNW-Ärzt*innen aus Nürnberg.

Seit 1963 treffen sich jährlich im Februar in München Staats- und Regierungschefs mit Vertretern aus Militär, Wirtschaft und Rüstungsindustrie unter dem Vorwand, die Welt sicherer zu machen. Diese Sicherheitsarchitektur arbeitet mit Feinbildern und mit der Forderung nach Erhöhung der Rüstungsausgaben. Die Teilnehmer*nnen der Demonstration und der Mohnblumenprotestkette zur Erinnerung an die Toten aller Kriege forderten dagegen: „Frieden statt Aufrüstung“ . Sie sprachen sich für Abrüstung und die Kürzung der Militäretats aus, gegen Rüstungsexporte, für den Erhalt des INF-Vertrages, für den Beitritt Deutschlands zum UN-Atomwaffenverbotsvertrag und für friedliche Koexistenz.

Weitere Informationen: www.friedenskonferenz.info

Ingeborg Oster ist Sprecherin der IPPNW-Regionalgruppe München